• image
  • image
  • image

Fahrzeugabsturz am 30.07.2017

Gegen 01:20 Uhr kam am 30. Juli 2017 ein 18-jähriger Osttiroler mit seinem Pkw auf der Tessenberger Landesstraße in Fronstadl trotz Leitschiene über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte ca. hundert Meter über steiles Gelände ab. Der Lenker und sein Beifahrer erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit der Rettung Sillian in das BKH-Lienz transportiert. Der Unfall führte zu einem Großeinsatz.

 

absturz

 

Die Feuerwehr Tessenberg war mit ca. 30 Mann vor Ort. Ebenfalls im Einsatz standen die Rettung Sillian mit drei Fahrzeugen, Einsatzleiter, Notarzt und sechs Sanitätern, die PI Sillian sowie die Feuerwehren Sillian, Panzendorf und Strassen.

 

 

Waldbrand am 7.12.2015

Am Montag, 7. Dezember 2015, wurden wir um 14:55 Uhr zu einem Waldbrand oberhalb des Dorfes gerufen. Die Feuerwehr Tessenberg rückte mit 32 Mann aus, um den Brand zu bekämpfen. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Panzendorf rückte mit TLF, KLF und MTF an um uns zu unterstützen.

 

Der geringe Wasservorrat vor Ort machte aber die Verlegung einer Relaisleitung vom Dorf zum Brandherd notwendig. Daher wurde die Feuerwehr Sillian nachalarmiert, welche mit TLF und 2 KLF ausrückte. Der Brand konnte relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

 

waldbrand tessenberg 8689

 

Fotos gibt es in der Bildergalerie. Herzlichen Dank an Christian Walder und Brunner Images!

 

separator

Brandeinsatz Tessenberger Alm

Am Dienstag, 1. Dezember 2015, wurde die Feuerwehr Tessenberg um 9:48 Uhr zu einem Einsatz gerufen: Auf der Tessenberger Alm stand eine Wiese neben einer privaten Almhütte in Brand. Ausgelöst wurde der Brand durch Funkenflug, nachdem ein Einheimischer Reisig verbrannte.

 

Die Feuerwehr Tessenberg rückte mit 8 Mann zum Einsatzort aus. Mit Unterstützung des TLF der Feuerwehr Panzendorf konnte der Brand am frühen Nachmittag unter Kontrolle gebracht werden.

 

Im Einsatz standen das KLF Tessenberg, das TLF Panzendorf und insgesamt 14 Feuerwehrkameraden.

 

brandtbalm

 

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie.

 

separator

Murenabgang im Bereich "Staner Moos"

Am Freitag, 21. März 2014, kam es im östlichen Dorf im Bereich "Staner Moos" zu einem Murenabgang. Die Feuerwehr rückte aus, um die Abbruchstelle zu kontrollieren und die Wassermassen in geordnete Bahnen zu leiten.

Am darauffolgenden Tag fand ein Lokalaugenschein mit Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung und der Agrar Lienz statt. Anschließend wurden aufgrund der zu erwartenden starken Niederschläge Verrohrungen mit einem Auffangbecken installiert.

Stefan Jeller hat einige Fotos zur Verfügung gestellt.

Brand Trafostation

Am Nachmittag des 5. Jänner 2014 kam es zu einem Brand der Trafostation neben der Säge. Die Feuerwehr Tessenberg stand mit einer Gruppe im Einsatz. Am Abend konnte die Stromversorgung durch Mitarbeiter der Tinetz wieder hergestellt werden.

Fotos sind wie immer in der Bildergalerie zu finden.


 

Einsätze Schneechaos

Das weihnachtliche Schneechaos, welches uns am Stefanitag Neuschneemengen von ca. 80cm beschert hat, ist auch an unserer Feuerwehr nicht spurlos vorbeigegangen.

Am 26. Dezember stürzten im Bereich "Graben" Bäume auf die Landesstraße, welche von uns entfernt werden mussten. Weiters wurden einige Notfällungen durchgeführt; dadurch konnte eine Sperre der Straße vermieden werden. Die Gemeindestraße Richtung Oberberg musste jedoch gefahrenbedingt gesperrt werden. Im Einsatz standen: LF Tessenberg, 8 Mann

Am 28. Dezember konnte die Straße Richtung Oberberg nach Rücksprache mit Bgm. Hofmann wieder freigegeben werden. Vorher musste die Straße allerdings durch die Feuerwehr "freigeschnitten" werden. Im Einsatz standen: 4 Mann

Stefan Fürhapter und Georg Troyer haben die Situation bildlich festgehalten:

 

 

 

Hochwassereinsatz 11. November 2012

Bedingt durch die über Tage anhaltenden Regenfälle kam es am 11. November 2012 an vielen Stellen im Gemeindegebiet zu gefährlichen Situationen. Zahleiche Bäche drohten über die Ufer zu treten und größere Schäden anzurichten.

Beim Tessenberger Almweg mussten mit Hilfe der Feuerwehr Panzendorf verstopfte Durchflussrohre geöffnet werden, um die Aufweichung und das Absitzen des Almweges zu verhindern. Im Bereich der Rieserhöfe in Panzendorf musste das Wasser von den betroffenen Häusern weggeleitet und ein Kanalrohr geöffnet werden. Mehrere kleine Gerinne und Bäche wurden von der Feuerwehr kontrolliert und in die richtigen Bahnen gelenkt.

Gott sei Dank blieb das Dorf - nicht zuletzt auch durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte - vor größeren Schäden verschont.

einsatzleitung-hochwasser
Einsatzleitung mit Landesgeologe Schroll

wassermassen-tbbach
Wassermassen des Tessenberger Baches

 

separator

Technischer Einsatz 12. Februar 2012

ff-auto-nacht

Am Abend des 12. Februar 2012 wurde die Feuerwehr Tessenberg bei -15°C zur Hilfe bei einem Wasserrohrbruch vor einem Haus gerufen. Mithilfe des LF wurde der Einsatzort ausgeleuchtet und die insgesamt 8 Feuerwehrmänner standen ca. 2 Stunden im Einsatz, um das Leck zu finden und die Leitung zu reparieren.


separator

Suche

Unwetter